Meinungen

“Eine herausragende und nützliche Erfahrung”

Meinungen von Absolventen

Dipl. Wirt.-Ing. Thomas Foj, MBA, IPFM 

Nach Aufenthalten an der Universität von Auckland / Neuseeland, der Technischen Universität in Poznan / Polen, und der Fachhochschule Rosenheim / Deutschland schloss Herr Foj sein Studium im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen 2006 erfolgreich ab. „Meine persönliche Entscheidung, am IPFM ein internationales Executive MBA – Studium zu beginnen, hatte zum Ziel, meine ökonomische Kenntnisse zu vertiefen und das im Umfeld eines multinationalen Professoren- und Studententeams, wo sich berufliche Weiterbildung und Fallstudien exzellent vermischen.“, so Thomas Foj. Während des MBA – Studiums übernahm er als Regional Sales Manager für Mittel- und Osteuropa in einem mittelständischen Unternehmen, das Halbleiter produziert, einen neuen Verantwortungsbereich. „Meiner Ansicht nach war das MBA – Studium am IPFM eine langfristige und nachhaltige Investition. Die ganzen zwei Jahre an der Business School waren eine intensive, aber immer lehrreiche und interessante Zeit.“

Nach seinem Abschluss an der IPFM Business School hat Herr Foj die Verantwortung für die amerikanische Niederlassung seiner Firma übernommen.

Ing. Petr Novotný, MBA, IPFM

Herr Novotný beendete sein Studium an der TU Zvolen im Jahr 1986. Zu Beginn des IPFM-Programms war er Leiter der Planungsabteilung bei Bosch Czech Republic und hatte bereits 16 Jahre Berufserfahrung. Dennoch stellte das MBA-Studium eine Herausforderung für ihn dar. Da er einen technischen Hintergrund hatte, erwartete er vom Studium mehr Kenntnisse über Betriebswirtschaft und ein besseres Bild von der Geschäftswelt. „Die Fächer waren alle sehr schwierig, aber auch sehr nützlich und machten auch Spaß,“ sagte er. Dank des MBA vom IPFM wechselte Herr Novotný kurz darauf von Bosch Tschechien zu Bosch Türkei, wo er als Leiter des Bereichs Logistik arbeitet.

Mgr. Radka Čihůlková, MBA, IPFM

Neben der Theorie, die von internationalen Lehrkräften mit verschiedenem Hintergrund gekonnt vermittelt wurde, wurde das Studium besonders durch interessante Vorträge über Erfahrungen aus dem richtigen Leben bereichert, die von hochgestellten Gästen aus verschiedenen multinationalen Unternehmen gehalten wurden.

Meiner Meinung nach ist das MBA-Studium eine fantastische Gelegenheit, um Know-how in der Management-Ausbildung zu erlangen. Zusätzlich treffen sich die Kommilitonen, Manager aus verschiedenen Unternehmen und Branchen, mit denen man seine Ideen, Ansichten und Erfahrungen austauschen kann. Diese Freundschaft überträgt sich dann oft aus dem Hörsaal in das berufliche Leben.

Dipl.-Ing. Miroslav Kroupa, MBA, IPFM

Herr Kroupa schloss im Jahr 1992 sein Studium an der Universität Rostock/Warnemünde in Deutschland ab. Er nahm am MBA-Programm des IPFM teil, um seine Kenntnisse in Wirtschaft und Marketing zu verbessern.

Zu jener Zeit war er Leiter der Abteilung Produktionskostenoptimierung bei Skoda Auto und hatte bereits 10 Jahre Berufserfahrung. Herr Kroupa spricht Englisch, Spanisch und Deutsch. Für ihn waren der Zeitplan und die Forschungsarbeit auf Englisch die größten Herausforderungen. Im Fernkurs Organisationsverhalten wurden seine Erwartungen übertroffen, vor allem dank Internet. „Es war eine herausragende und nützliche Erfahrung. Schon die Kursstruktur war ausgezeichnet.“ Nach seinem MBA-Abschluss wurde die Karriere von Herrn Kroupa internationaler. Er unternimmt häufiger Dienstreisen nach ganz Europa und spricht mehr Fremdsprachen, teilweise sogar häufiger als Tschechisch.